Aus der Kategorie:

E-Learning hat viele Vorteile, die sich Unternehmen zu Nutze machen sollten.
https://unsplash.com/photos/Fv2J-aK0Acs, 27.07.2021

Durch covid19 und den Trend zum home office hat sich E-Learning bzw. die digitale Weiterbildung in vielen Unternehmen bereits etabliert und bewährt. Viele KMU und Mittelständler stehen aber noch vor der Einführung und wägen die Vor- und Nachteile von E-Learning ab. Im nachfolgenden Beitrag fassen wir die wichtigsten Vor- und Nachteilen von E-Learning kurz zusammen.

Vorteile von E-Learning für Unternehmen 

Das digitale Lernen geht von überall und bietet Unternehmen und Mitarbeitern vollkommene Flexibilität bei der Ortswahl.  Anders als bei Präsenzveranstaltungen können Online-Kurse von überall aus absolviert werden können. Dies ermöglicht es nicht nur internationalen Teams, sondern auch Mitarbeitern Home-Office die Weiterbildungen remote durchzuführen. Die Teilnehmer können zudem ihre Kurse nach eigenem Belieben starten und pausieren. Das gibt den Teilnehmern die Freiheit, nach ihrem eigenen Rhythmus zu lernen. Zusätzlich können sie in ihrem eigenen Tempo lernen. Sollte ein Inhalt nicht verstanden worden sein, kann dieser erneut wiederholt werden. Teilnehmer genießen somit bei vielen E-Learning-Formaten eine Zeitunabhängigkeit.  

Während bei Präsenzschulungen Unternehmen mit den Reisekosten (plus Kosten der Reisezeit) der Mitarbeiter belastet werden, entfallen diese bei Online-Schulungen. Somit können im Unternehmen nicht nur direkte, sondern auch indirekte Kosten gespart werden.  

Unternehmen sparen bei der Verwendung von E-Learning-Inhalten nicht nur Kosten durch die mehrfache Verwendbarkeit der Inhalte. Kursinhalte werden nicht 1 : 1 präsentiert, sondern müssen nur einmal produziert werden und können beliebig oft verwendet werden. Neben dem Kostenvorteil wird dein Quailtätsvorteil möglich; denn die Vorabproduktion mit der Möglichkeit einer Optimierung und Abnahme ermöglicht eine konstante Qualität der Lehrmaterialien. Die Qualität der Kursinhalte kann zudem jederzeit kontrolliert werden. Unternehmen müssen lediglich Lehrinhalte bei Änderungen und Neuerungen aktualisieren, was vor allem beim Einsatz von Learn-Nuggets im sog. Microlearning einfach zu gestalten ist.

Gerade für Unternehmen mit hohem Kostendruck entstehen also viele Vorteile und durch die Möglichkeit des Lernens im home office lassen sich Schulungen ideal in den Arbeitsalltag integrieren. 

Nachteile von E-Learning  

E-Learning kann je nach Ausgestaltung eine hohe Eigenmotivation erfordern. Bei schlecht gemachten Inhalten (z. B. überlange Webinare) kommt es schnell zu sehr hohen Abbruchquoten. Das muss aber nicht so sein.

Viele Menschen mögen den Aspekt des selbstständigen Lernens, der das E-Learning mit sich bringt. Daher ist bei der Konzeption und Produktion von E-Learning Inhalten darauf zu achten, dass sich die Mitarbeiter bei dieser Form des Lernens fortlaufend alleine motivieren müssen, z.B. durch den Einsatz von einem Quiz. Wenn das E-Learning nur aus Online-Kursen besteht, können aufkommende Fragen nicht von einem Trainer oder anderen Teilnehmern beantwortet werden. Daher sind digitale Live-Trainings und Lerngruppen die ideale Ergänzung zu On-Demand Inhalten (also Online-Kursen) sein, da so die Interaktion mit anderen Teilnehmern und den Trainern auf digitalem Wege und auch im Home-Office ermöglicht wird. In solchen Hybrid Formaten (auch als Blended Learning bezeichnet)  haben Teilnehmende z.B. die Möglichkeit aufkommende Fragen in den Live-Sessions zu klären.

Was Sie aus unserem Artikel mitnehmen können… 

Mit der Einführung von E-Learning in Ihrem Unternehmen können Sie Ihre Mitarbeiter kostengünstig, effektiv und digital schulen. Durch die flexible Zeit- und Ortswahl lassen sich Weiterbildungen ideal in den Arbeitsalltag Ihrer Mitarbeiter integrieren. Die möglichen Nachteile (Eigenmotivation) können durch den Einsatz von ergänzenden Live Formaten (Blended Learning) sowie Lerngruppen minimiert werden. Dabei können Unternehmen auch auf die bestehenden Trainer zurückgreifen, die stärker als Lernbegleiter und Lerncoach agieren.

Was ist Customer Education?

von Peter

Customer Education (dt. Kundenweiterbildung bzw. Produktschulungen) ist der Prozess der Entwicklung einer formalisierten Schulungsinitiative, die den Kunden hilft, schnell Erfolge mit einem Produkt zu haben und den wahren Wert eines Produkts oder einer Dienstleistung zu erkennen. Sie ist die Kunst, Kunden mit Weiterbildung zu überzeugen. Viele Software Unternehmen setzen bereits auf eine Customer Education Strategie […]

Artikel lesen

Aus der Kategorie:

17/01/2022

5 Funktionen, die ein LMS für Unternehmen haben muss

von Peter

Moderne Lernmanagementsysteme (LMS) bieten Unternehmen eine riesige Vielfalt an unterschiedlichen Funktionen. Doch auf welche sollte man bei der Auswahl wirklich achten? Die Auswahl an E-Learning Tools und LMS-System ist riesig, die Funktionsvielfalt für Verantwortliche in Unternehmen erschlagend. Das Angebot ist vielfältig, es gibt über 50 verschiedene Funktionen von A wie API bis Z wie Zertifizierung. […]

Artikel lesen

Aus der Kategorie:

07/01/2022