Lernvideo selbst erstellen – 5 Schritte die helfen

Aus der Kategorie:

Du möchtest ein Lernvideo selbst erstellen? Ein gutes Lernvideo ist in wenigen Schritten einfach und schnell erstellt. Dazu benötigst du keine Vorkenntnisse, sondern lediglich ein Smartphone oder Tablet und unsere 5 Schritte.

Lernvideo selbst erstellen in 5 einfachen Schritten

Schritt 1: Konzept entwickeln

In diesem ersten Schritt entsteht die didaktische Grundlage für dein Lernvideo. Hier solltest du Antworten auf die wichtigen Fragen, welche Art von Video in welcher Weise produziert werden soll, bestenfalls in einem schriftlichen Konzept festhalten.

  • Was sind die Lernziele?
  • Welche Inhalte sollen vermittelt werden?
  • Wer ist die Zielgruppe?
  • Welche Methodik soll angewendet werden?
  • Wie lang soll das Video werden und wie soll der Aufbau aussehen?
  • Welche Hilfsmittel werden benötigt?

Schritt 2: Technik vorbereiten

Nun sollten alle benötigten Materialen und technische Hilfsmittel funktionsfähig bereitliegen. Heutzutage ist es vollkommen ausreichend ein Video mit dem Smartphone oder Tablet aufzunehmen. Oftmals bietet die Videofunktion der Geräte sogar die Möglichkeit, Anfangs- und Endpassagen zu schneiden. Sobald jedoch Ergänzungen durch beispielsweise Ton hinzukommen, empfehlen sich spezielle Programme zur Videobearbeitung, wie FilmoraGO oder KineMaster für das Smartphone (Android und iOS) bzw. Windows Movie Maker oder Camtasia für den Computer. Zur Unterstützung während der Aufnahme sollte ein Stativ verwendet werden. Neben den technischen Voraussetzungen sollte vor allem der entsprechende Drehort gewählt werden, der ruhig und gut beleuchtet ist.

Schritt 3: Dreharbeiten durchführen

Nachdem alle Vorbereitungen getroffen wurden, kann der Dreh des Lernvideos starten. Empfehlenswert ist es eine Videogröße von 1920×1080 Pixel zu wählen und darauf zu achten, Smartphone oder Tablet in den Flugmodus zu versetzen, um wirklich ungestört arbeiten zu können. Desweiteren sollte ausreichend Zeit eingeplant werden, falls einzelne Sequenzen wiederholt werden müssen.

Schritt 4: Lernvideo schneiden

Nach erfolgreichen Dreharbeiten wird das Video nun geschnitten. Je nachdem, welche Art von Video und wie viel Zeit zur Bearbeitung zur Verfügung steht, kann das Videomaterial entweder direkt auf dem Smartphone, oder erst auf den Computer geladen, und dann bearbeitet werden.

Schritt 5: Lernvideo veröffentlichen

Im letzten Schritt wird das Lernvideo dahingehend überprüft, ob alle Zielvorgaben erfüllt und die Inhalte verständlich sind. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass keine Urheber- und Persönlichkeitsrechte verletzt wurden. Abschließend kann das fertige Lernvideo auf einer Lernplattform veröffentlicht und somit der Zielgruppe zugänglich gemacht werden.

E-Learning abwechslungsreich gestalten

Um das digitale Lernen abwechslungsreich und effizient zu gestalten, eignen sich Lernvideos wunderbar. Sie sind universell einsetzbar und fördern das individuelle Lernen. Zudem haben Lernvideos nicht nur kognitive, sondern darüber hinaus auch motivationale und emotionale Funktionen. Das heißt, dass Lernende durch die Mimik des Gegenübers im Video und auch durch die Stimme, die zu hören ist, emotional angesprochen werden. Das führt dazu, dass sie „näher am Geschehen sind“ und mehr in das Lernen eingebunden werden. Das Lernvideo kann in Form von kommentierten Präsentationen, Erklärvideos, Tutorials, Animationen oder auch Podcasts aufbereitet werden. Der Vorteil dieser Formate liegt zum einen darin, dass sie je nach individuellem Lerntempo pausiert und vor- oder zurückgespult werden können. Zudem können sie durch ihre hohe Anschaulichkeit eine zielgerichtete Steuerung der Aufmerksamkeit generieren und sprechen aufgrund von Bewegtbildern und Sprache mehrere Reize an.

Geschrieben von Peter

Peter arbeitet bei reteach im Customer Success Team und unterstützt Kunden beim Einstieg in das Digitale Lernen.

Was ist Customer Education?

von Peter

Customer Education (dt. Kundenweiterbildung bzw. Produktschulungen) ist der Prozess der Entwicklung einer formalisierten Schulungsinitiative, die den Kunden hilft, schnell Erfolge mit einem Produkt zu haben und den wahren Wert eines Produkts oder einer Dienstleistung zu erkennen. Sie ist die Kunst, Kunden mit Weiterbildung zu überzeugen. Viele Software Unternehmen setzen bereits auf eine Customer Education Strategie […]

Artikel lesen

Aus der Kategorie:

17/01/2022

5 Funktionen, die ein LMS für Unternehmen haben muss

von Peter

Moderne Lernmanagementsysteme (LMS) bieten Unternehmen eine riesige Vielfalt an unterschiedlichen Funktionen. Doch auf welche sollte man bei der Auswahl wirklich achten? Die Auswahl an E-Learning Tools und LMS-System ist riesig, die Funktionsvielfalt für Verantwortliche in Unternehmen erschlagend. Das Angebot ist vielfältig, es gibt über 50 verschiedene Funktionen von A wie API bis Z wie Zertifizierung. […]

Artikel lesen

Aus der Kategorie:

07/01/2022